Sie sind hier:

Anträge und Formulare zum Download

Persönliche Beratung zur Sportförderung
Neue Richtlinien für die Sportförderung in Bremen vom 27.10.2020
Bezuschussung Übungsleiter*innen und Organisationsleiter*innen Stadtgemeinde Bremen / Frage der Rückzahlbarkeit
Bearbeitung von Zuschüssen für Übungsleiter und Übungsleiterinnen
Änderung des Verfahrens bei der Bearbeitung von Anträgen
Dokumente zum Download

Geänderte Formulare

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

bitte beachten Sie, dass die Formulare zur Beantragung und Abrechnung der Sportfördermittel geändert wurden.

Persönliche Beratung zur Sportförderung

Gerne bieten wir Ihnen die Möglichkeit, bei uns persönlich vorzusprechen und Fragen zu klären.

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin, damit wir uns für Sie ausreichend Zeit nehmen können.

Folgende Mitarbeiterinnen sind im Sportamt für den Bereich Sportförderung verantwortlich:

Frau Petra Lusa
Tel. 0421 - 361 59182

Frau Sabine Skiba
Tel. 0421-361 59181

Vielen Dank!

Neue Richtlinien für die Sportförderung in Bremen vom 27.10.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
hier finden Sie die neuen Richtlinien Sportförderung Stand 27.10.2020 (pdf, 143.4 KB) Richtlinien für die Sportförderung in Bremen vom 27.10.2020, die von der Deputation für Sport am 01.09.2020 bzw. 27.10.2020 beschlossen wurden.
In der neu gefassten Richtlinie, die zum 01.01.2021 bzw. im Punkt „Nachweis eines erweiterten Führungszeugnisses" zum 01.01.2022 in Kraft tritt, gibt es vier wesentliche Änderungen:

a) Erhöhung des Zuschusses von Ubungsleiter*innen von 3,00 € / Std. auf 4,00 € / Std.zum 01.01.2021: Anlage zu Nummer 3.2, Ziffer 5 der Richtlinien für die Sportförderung in Bremen.

b) Entbürokratisierung des Antragsverfahrens zum 01.01.2021, Möglichkeit zur Antragstellung im vereinfachten Verfahren oder im Standardverfahren: Richtlinien für die Sportförderung:Anlage zu Nummer 3.2, Ziffer 4 der Richtlinien für die Sportförderung in Bremen.
Antragsformular Vereinfachtes Verfahren ÜL und OL ab 2021 (xlsx, 11.6 KB)
Antrags- und Abrechnungsformular Standardverfahren ÜL und OL ab 2021 (xlsx, 14.1 KB)

c) Zuschuss für bis zu 2 Betreuer*innen zur Teilnahme an Meisterschaften zum 01.01.2021:
Ziffer 3.3 (vorletzter Absatz) der Richtlinien für die Sportförderung in Bremen.

d) Nachweis eines erweiterten Führungszeugnisses zum 01.01.2022: Nr. 1.5 der Richtlinien
für die Sportförderung in Bremen.

Bitte beachten Sie unbedingt die neuen Antragsformulare für die Beantragung von Zuwendungen für die Honorare der Übungs- und Organisationsleiter*innen sowie Werkstattleiter*innen in den Luftsportvereinen.

Bezuschussung Übungsleiter*innen und Organisationsleiter*innen Stadtgemeinde Bremen / Frage der Rückzahlbarkeit

Aus der Senatsvorlage (Punkt Nr. 9) Soforthilfeprogramm Sport (pdf, 393.4 KB) geht hervor, dass (Zitat) „die Bezuschussung der Übungsleiter*innen und Organisationsleiter*innen auf Basis … der vorliegenden Anträge der Sportvereine und -verbände weiterhin in voller Höhe ausbezahlt wird, um diese an Übungsleiter*innen und Organisationsleiter*innen auszukehren, hierzu ist keine gesonderte Beantragung notwendig“.

In der Stadtgemeinde Bremen wird die Auszahlung der ersten Rate nun fristgerecht zum 1.5.2020 erfolgen; die Bescheide 2020 liegen Ihnen bereits vor. Es kam seitens der Vereine vielfach die Frage auf, ob anteilig Mittel zurückzuzahlen seien, wenn aufgrund der Coronavirus-Krise die Stunden entfallen. Hierzu wird mitgeteilt, dass die Vereine und Verbände (wie in der Bewilligung vom 16.03.2020 dargestellt) für 2020 Verwendungsnachweise beim Sportamt vorzulegen haben. Stunden, die aufgrund der Coronavirus-Krise-bedingten Einschränkungen (beginnend am 18.03.2020 für die Stadtgemeinde Bremen) nicht durchgeführt wurden, werden anerkannt, sofern die Zuwendungsempfänger in dieser Zeit das Honorar an die Übungs- und Organisationsleiter gezahlt haben.

Grundlage für dieses Vorgehen ist ein Senatsbeschluss vom 24.03.2020, aus dem im Folgenden zitiert wird:

„Der Senat sichert den Zuwendungsempfängern zu, dass aufgrund der besonderen Umstände im Vertrauen auf Projekte getätigte Ausgaben nicht zurückgefordert
werden, auch wenn die Projekte nicht stattfinden können. Darüber hinaus werden trotz der die Arbeit einschränkenden städtischen Allgemeinverfügung die Zuwendungen
weiter ausgezahlt… Aus den aktuellen Coronabedingten Einschränkungen sollen den Zuwendungsempfängern grundsätzlich keine wesentlichen Nachteile entstehen – insbesondere gilt dies für die Finanzierung der Fixkosten (z.B. Miete und Gehälter sowie vertraglich bereits gebundene Honorarkräfte)“.

Bei der Bezuschussung von Übungsleiter*innen und Organisationsleiter*innen handelt es sich um eine Projektförderung, so dass dieser Senatsbeschluss hier greift.

Bearbeitung von Zuschüssen für Übungsleiter und Übungsleiterinnen

Für die ÜL-Zuschüsse gelten 2 Termine:

Termin für den Antrag
Der Zuschussempfänger hat bis spätestens 15. Dezember eines jeden Jahres eine Vorplanungsliste für das folgende Jahr mit den voraussichtlichen Aufwendungen für Übungsleiter-/innen, Organisationsleiter-/innen und Werkstattleiter-/innen dem für Sport zuständigen Ressort vorzulegen. Das für Sport zuständige Ressort hält dafür vorgedruckte Anträge bereit. Die Anträge sind mit rechtsverbindlichen Unterschriften zu versehen.

Termin für die Abrechnung
Die stadtbremischen Vereine und Verbände haben den Nachweis bis zum 15. März des Folgejahres (Ausschlussfrist) zu erbringen, dass die Zuschussmittel zur Zahlung von Honoraren oder Gehältern verwendet wurden. Der Nachweis muss rechtsverbindlich unterzeichnet sein. Zahlungsnachweise (z. B. Kontoauszüge, Überweisungen oder Quittungen) sind dem Verwendungsnachweis beizufügen.

Änderung des Verfahrens bei der Bearbeitung von Sportförderanträgen

Um eine verbesserte Steuerung der Anträge zur Sportförderung für die Vereine zu erreichen, hat die stadtbremische Deputation für Sport beschlossen, dass alle Förderanträge (gem. 3.5 und 3.7 - 3.11 der Richtlinien für die Sportförderung in Bremen vom 08.09.2010) dem Sportamt zum 31.01. eines jeden Jahres vorliegen müssen.

Diese können dann in vergleichender Weise (Kriterienkatalog, Prioritätenliste) von der Verwaltung geprüft, bewertet und der Deputation für Sport zur Beschlussfassung vorgelegt werden.

Des Weiteren soll es einen zweiten Stichtag zum 31.07. eines Jahres geben, zu dem erneut Anträge geprüft und bewertet werden, um noch vorhandene Restmittel oder nicht abgerufene Mittel zu verteilen.

Um zukünftig keinen "Stau" nicht abgerufener Mittel aufzubauen, der die Summe in den Folgejahren zu verteilender Fördermittel negativ beeinflussen und die Sportdeputation in eine mögliche Handlungsunfähigkeit bringen kann, werden die Bescheide mit einem Bewilligungszeitraum versehen. Sofern die entsprechenden Mittel ohne erkennbare Gründe nicht zum Einsatz gelangen, wird der bereits erteilte Zuwendungsbescheid hinfällig und die Mittel können bei der letzten Deputationssitzung des Jahres ausgeschüttet werden.

Sportvereine, deren Anträge abgelehnt werden oder deren Bewilligungszeitraum abgelaufen ist, steht es frei, den Antrag für das nächste Jahr erneut beim Sportamt einzureichen.

Dokumente zum Download

Hier haben Sie einen Überblick über unsere gängigen Formulare. Die Dokumente stehen für Sie zum Download bereit.

Bitte beachten Sie, dass zu jedem Antragsformular auch die Erklärung zum Landesmindestlohngesetz, Datenschutz, Besserstellungsverbot und Genderbudgeting auszufüllen ist und zusammen mit dem Antrag eingereicht werden muss. Hierbei handelt es sich um gesetzliche Vorgaben im Zuwendungsrecht, die benötigt werden, um Ihren Antrag zu bearbeiten.

Formulare:

Beim Ausfüllen der Formulare sind wir gern behilflich!

Weitere Förderungsmöglichkeiten ...

... bieten die verschiedenen anderen Stiftungen mit Sitz im Land Bremen (pdf, 207.1 KB)